Bibliothek  

Sammlungsprofil

  • Caritas- und Diakoniewissenschaft
  • Öffentliche und Freie Wohlfahrtspflege
  • Sozialpolitik
  • Sozialrecht
  • Sozialgeschichte, Geschichte der Fürsorge
  • Sozialarbeit, Sozialpädagogik
  • Heilpädagogik
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Familienhilfe
  • Altenhilfe, Altenpflege
  • Pflegewissenschaft, Pflegemanagement
  • Gesundheitshilfe, Public Health
  • Behindertenhilfe
  • Suchtkrankenhilfe
  • Straffälligenhilfe
  • Migration, Flüchtlingshilfe
  • Orden und Kongregationen
  • Armut, Arbeitslosigkeit
  • Sozialmanagement / Sozialwirtschaft

Besondere Sammlungen

Die Sammlung reicht bis in die Anfänge des 19.Jahrhunderts zurück und umfasst über 275.000 Bände. Von besonderer Bedeutung ist der hohe Anteil an sogenannter Grauer Literatur. Das sind Projektberichte, Chroniken, Festschriften, Tätigkeitsberichte von Vereinen, Verbänden, Einrichtungen und Selbsthilfeorganisationen des sozialen Bereichs. Besondere historische Sammlungen bestehen zu Vinzenz von Paul, Antoine-Frédéric Ozanam sowie zu Orden und Kongregationen auf dem Gebiet der Fürsorge und der Krankenpflege. Aufgrund der Einzigartigkeit der Sammlung wurde der Bestand in das Handbuch historischer Buchbestände aufgenommen (Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland, herausgegeben von Bernhard Fabian, Band 7, Hildesheim 1994, Seiten 175 -179).

Sammelschwerpunkt Pflege

Ein besonderer Sammelschwerpunkt liegt auf der Pflegewissenschaft . In einem dreijährigen Projekt, gefördert u.a. mit Mitteln der Robert Bosch Stiftung, wurde in den Jahren 1994 bis 1997 ein Grundbestand an deutscher und ausländischer Pflegeliteratur zur Versorgung der bundesweit neu errichteten Pflegestudiengänge aufgebaut. Seither wird er sehr intensiv für den deutschen Bereich weiter geführt.